Matcha Cookies – Rezept für Matcha Kekse

Matcha Keks Rezept

Der Dezember hat es wiedermal sehr eilig. Tag 1, Tag 2, Tag 3, Tag 4 … – die Zeit fliegt und vor lauter Vor-Weihnachtsstress komme ich noch nicht einmal dazu, meinen Adventskalender täglich zu öffnen!

Doch am Nikolaustag habe ich mir mal Zeit für mich genommen und in Ruhe alle meine Lieblingskekse gebacken. Zimtkringel, Orangen-Zimt HupferlAmerican Cookies und natürlich auch Klassiker wie Vanillekipferl. Und wie jedes Jahr, habe ich mich auch diesmal an einigen neuen Rezepten versucht. Eines der Rezepte wollte ich schon ewig ausprobieren – drei mal dürft ihr raten, welches das war (kleiner Tipp: Überschrift lesen!).

Warum gerade Matcha Kekse? Weil ich das grüne Pulver schon seit langem gerne klassisch als Tee und vor allem als Latte trinke und auch schon einige Leckereien gekostet habe, die Matcha enthalten. Dementsprechend lag der Wunsch nahe, den Tee auch einmal selber beim Backen zum Einsatz zu bringen. Das ist jetzt geschehen und das Ergebnis sowie das Rezept möchte ich hiermit ganz offiziell und ohne weitere Umschweife mit euch teilen:

Zutaten

Für die Kekse

  • 240g Mehl
  • 80g Puderzucker
  • 200g Butter
  • 3EL Matcha Pulver
  • 1/2 Zitrone, der Saft
  • 2 1/2 Esslöffel Speisestärke
  • Die Schale von einer Zitrone, gerieben

Für den Matcha Zucker (zum wälzen)

  • 100g Puderzucker
  • 1EL Matcha Pulver

IMG_0249

So geht’s

Die Zutaten für die Kekse mischen und zu einem Teig kneten. Den Teig zum Kühlen für 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.

Den Puderzucker mit dem Matcha Pulver vermischen und den fertigen „Matcha Zucker“ in einer kleinen Schale zur Seite stellen.

Den Keksteig aus dem Kühlschrank nehmen und zu kleinen Kugeln mit ca. 2cm Durchmesser verarbeiten.
Die Kugeln auf einem Blech mit etwas Abstand verteilen und anschließend jeweils mit dem Finger ganz leicht eindrücken.

Die Kekse für 14 Minuten bei 180 Grad O/U im Backofen backen. Anschließend auskühlen lassen.

Nach ca. 10 Minuten die Kekse mit der Oberseite einzeln in den Matcha Zucker tunken.

Und fertig sind sie, eure Matcha Kekse! Ich wünsche guten Appetit!

PS: Wenn ihr fertig mit naschen seid, würde ich mich freuen, wenn ihr mir einen Kommentar mit eurer Meinung zu den Keksen oder auch gerne Rezeptempfehlungen da lasst!

Alles Liebe <3 , eure Rina

* Dieser Beitrag enthält Werbung

IMG_0241IMG_0191IMG_0258Matcha Cookies

Darling Rina gibt es auch auf deinem Lieblings-Netzwerk:
FacebookInstagramPinterestBloglovin’

Werbeanzeigen

Verfasst von

Hey there! My Name is Rina & this is my Blog. Visit my "About" page to find out more about me and darlingrina.com

2 Kommentare zu „Matcha Cookies – Rezept für Matcha Kekse

    1. vielen Dank Sandy! Es freut mich, dass ich dir Lust auf meine Kekse machen konnte ☺️. Schau gerne nochmal vorbei und schreib mir wie es geschmeckt hat! Liebe Grüße und ein schönes Wochenende dir :)!

Kommentar verfassen