Security Hacks – so schützt du dein Smartphone richtig

Die Tatsache, dass Smartphones aus unserem Leben nicht mehr wegzudenken sind, ist längst keine Überraschung mehr für uns. Laut Statistik verbringen wir um die vier Stunden am Tag an unseren Handys – manche sicherlich auch mehr. Ob das jetzt positiv oder negativ zu sehen ist, sei heute mal dahingestellt.  Eines wird einem aufgrund der zunehmend wachsenden Rolle unserer Smartphones im Alltag aber schnell bewusst: Die teueren und bisher noch recht fragilen Geräte verlangen nach einem geeigneten Schutz

Ich bin mir sicher, viele von euch haben es schon erlebt: Eine falsche Handbewegung, ein leichter Schubser in der Bahn, einen Moment nicht richtig aufgepasst; das Handy fällt  und der Bildschirm ist hinüber. Das Gefühl danach – zu wissen, dass man teuren Ersatz beschaffen muss und eventuell eine Zeit nicht mehr erreichbar ist – ist nie ein gutes.

Vorsicht ist besser als Nachsicht – So schützt du dein Handy vor Schäden

Das muss aber nicht sein! Getreu dem Motto „Vorsicht ist besser als Nachsicht“  gibt es einige Präventivmaßnahmen, mit denen man sein Smartphone vor solchen Schäden schützen kann. Diese sind zum einen günstiger als eine spätere Reparatur oder Neuanschaffung und bieten gleichzeitig auch einige coole Side-Effects, die es sich zu kennen lohnt. In Kooperation mit Handyhüllen.de  durfte ich zwei solcher Produkte für euch testen – eine Displayschutzfolie, sowie eine Iphone 6s Hülle – und möchte nun meine Erfahrungen gerne mit euch teilen.

Displayschutz mit PanzerGlass

IMG_8277

Das erste Produkt, das ich getestet habe, ist die  Privacy Displayschutzfolie von PanzerGlass. Die Folie aus besonders robustem Glas wird auf dem Display des Handys angebracht und erfüllt in erster Linie den Zweck die empfindliche Oberfläche des Smartphones bei Stürzen zu schützen. So kann das Splittern des Bildschirms weitgehend vermieden werden und Sprünge sowie unschöne Kratzer gehören der Vergangenheit an.

Neben dieser vorrangigen Eigenschaft bietet die Folie aber noch einige andere Vorzüge:

Privacy Effect mit Displayschutzfolie

Die Folie sorgt nämlich auch dafür, dass der Bildschirm nur bei Frontalansicht richtig gelesen werden kann und setzt so vor allem in Bus und Bahn neugierige Sitznachbarn außer Gefecht. (siehe Bilder)

IMG_8286
Frontalansicht
IMG_8289
Ansicht von der Seite bei eingeschaltetem Bildschirm

Zudem verfügt die Displayschutzfolie über antibakterielle Eigenschaften und mindert Fingerabdrücke.

Ich teste den Schutz nun schon seit einigen Wochen und bin sehr zufrieden. Besonders über die verminderten Fingerabdrücke freue ich mich täglich!

Die verminderte Einsicht auf den Bildschirme hat wie ich feststellen musste Vor- und Nachteile. Tatsächlich kann mir in der Bahn keiner mehr in meine Nachrichten gucken – allerdings kann ich auch nicht mehr ganz so entspannt Serien auf Netflix schauen, da ich hier auf den richtigen Winkel achten muss.

Hier muss also jeder selbst abwägen, was ihm wichtiger ist; Privatsphäre oder uneingeschränkte Nutzung.

Insgesamt fällt mein Fazit aber sehr positiv aus und ich kann euch die Folie empfehlen.

Ein kleiner Hinweis am Rande: Achtet darauf, euch die Folie in der richtigen Farbe zu bestellen! Ich habe aus versehen die dunkle Variante für mein weißes Handy ausgewählt – nicht dramatisch aber perfekt ist anders 😉 .

Survivor Hüllen – Smartphoneschutz bei extremen Abstürzen

Als zweites Produkt habe ich mich für ein „Survivor Case“ entschieden. Mein Handy habe ich zwar von Anfang an immer „eingehüllt“ – jedoch habe ich dabei bisher mehr auf die Optik als auf die Sicherheit geachtet. Die „Survivor Case’s“ von Handyhüllen.de sind speziell für extreme Abstürze gedacht und schützen so zuverlässiger als die Standard-Variante.

Ich bin nicht von Galileo und habe mein Handy nicht aus einem Hubschrauber geworfen um die Hülle zu testen, aber sie macht insgesamt einen wertigen Eindruck.

Da ich aber auf meine vielen schönen Cases nicht verzichten möchte, nehme ich die neue Hülle immer dann mit, wenn mein Smartphone in größerer Gefahr ist als sonst. Also etwa zum Babysitten, zu Konzerten, wilden Geburtstagsfeiern und Co..

Ihr seht, um sein Handy zu schützen braucht es nicht viel und man genießt sogar einige andere positive Vorzüge. Grund genug, um ein wenig aufzurüsten oder?

Jetzt seid ihr dran!

Wie immer möchte ich auch eure Meinung hören: Wie steht ihr zum Thema Smartphoneschutz? Seid ihr eher Team Hülle + Folie oder seid ihr mutig und verzichtet aus ästhetischen Gründen auf jeglichen Schutz? Ich möchte es wissen und freue mich auf eure Kommentare!

Eure Rina <3

*  Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit Handyhüllen.de und enthält Werbung

 

Verfasst von

Hey there! My Name is Rina & this is my Blog. Visit my "About" page to find out more about me and darlingrina.com

Kommentar verfassen