Fitness – How to Overcome Your Inner Swine in 5 Steps

 

Wir alle haben ihn, den inneren Schweinehund.  Nicht zu selten fühlt er sich dazu berufen, von all dem abzuhalten, was auch nur das kleinste Bisschen Mühe erfordert. Neben Aufgaben für Uni & Schule hält sich das Treiben von Sport hartnäckig irgendwo zwischen Rang 1 und 3 seiner Abschussliste.

Häufig erscheint es angenehmer ihm nachzugeben – doch wenn wie jetzt Frühling und Sommer nur noch Wochen entfernt sind und wir wirklich an unserer Figur arbeiten wollen, wird es Zeit, unserem Schweinehund ein für alle mal den Gar auszumachen.

“Make sure your worst enemy doesn’t live between your own two ears.”

Wie all have this inner voice that wants to keep us from following through on any activity that demands the slightest bit of effort. Often it seems more comfortable to give in to this voice. But, with Spring and Summer approaching our fitness goals suddenly become more and more important and it is finally time to fight our inner swine! 

img_9536Schweinehunde sind glücklicherweise meist ziemlich berechenbar – häufig wählen Sie wieder und wieder die gleichen Argumente, um dich von deinen Vorsätzen abzubringen. Mein Schweinehund sagt Dinge wie: „aber Rina, vor dem Sport müsstest du noch zuhause vorbei – und da ist es sooo schön warm und gemütlich – warum sollen wir denn dann nochmal raus…?“, oder „Ätsch, all deine Sportkleidung ist in der Wäsche und du hast nichts zum anziehen! Wir können nicht gehen! Hehe…“ – und sein liebstes Argument: „Aber du hast dir doch heute die Haare frisch gewaschen! Willst du deine duftende Mähne wirklich dafür opfern?…“. Ja, es kennt mich, dieses blöde Schwein – aber ich kenne mich besser!

„If you want to get fit, you have to give away only one thing: your excuses.“

The good thing about our personal swine: It’s kind of predictable. It tends to relay on the same arguments again and again. My swine says things like „stay at home“ or „haha your clothes are all in the laundry“, his all-time favorite is: „but you just washed your hair – do you really want to go the studio now?“ But there are ways to fight this swine – I’ve listed them in five easy steps: 

Wie du dich in 5 Schritten deinem Schweinehund widersetzt:

img_9570

1. Kenn dich besser als es dein innerer Schweinehund tut.

Stichwort Argumente aushebeln: Wenn ich weiß, ich möchte heute zum Sport, dann packe ich meine Sportsachen gleich mit in meine Tasche. So schwer sind sie ja doch nicht und ich kann direkt von der Uni oder der Arbeit ins Fitnesscenter hüpfen.

Alle Klamotten in der Wäsche? Bei mir liegt das daran, dass ich bisher einfach zu wenig Sportkleidung besessen habe. Damit ist jetzt dank Fabletics Schluss – dazu gleich mehr.

Die Geschichte mit den Haaren ist nach wie vor meine größte Hürde. Doch auch dafür habe ich eine simple Lösung gefunden: Es ist mir jetzt einfach egal! Wenn ich Lust habe zum Sport zu gehen, dann tue ich das – auch wenn ich mir die Haare 2 Stunden zuvor frisch gewaschen habe – denn sonst käme ich wirklich nie zum Sport.

1. Make his arguments go away. 

  • He wants you to stay at home? Pack your bag before hand and hit the gym right after class or work. That way you can’t get stuck on your cosy couch. 
  • Your sportswear is in the laundry? Not good! Maybe you need some new ones then, so you have more to choose from! 
  • Freshly washed hair is my biggest fitness-killer. The only solution in my eyes: Don’t give a damn and just wash them again the next day. Otherwise you’ll never get any workout done. 

Und nun zu den vier Punkten, die deinen Schweinehund endgültig in die Knie zwingen werden:

img_9530

2. Wohlfühlen ist das A und O

Manche können gut  zuhause ein Home-workout durchziehen, andere sind im Fitnessstudio an den Geräten am leistungsfähigsten und wieder andere besuchen am liebsten Kurse, die von einem Trainer angeleitet werden.

Alle diese Varianten sind im Ergebnis gleich gut – solange sie auch wirklich wahrgenommen werden. Das geht nur, wenn du dich in deiner Umgebung wohlfühlst und beispielsweise der Besuch im Fitnessstudio nicht schon allein deswegen zur Qual wird, weil du dich hin zwingen musst. Also gilt: Finde dein perfektes Sport-Environment.

2. Finde a workout space in which you feel good! It doesn’t really matter what you do: Home workouts, hitting the gym or attending a spinning class – these are all effective ways to reach your goal – as long as you engage regularly. 

img_9716

3. Die richtige Sportbekleidung macht den Unterschied

Für jede Sportart gibt es passende Sportbekleidung. Wichtig ist, dass die Kleidung dich

  • beim Sport nicht behindert,
  • dich bestenfalls noch stellenweise unterstützt (Stichwort: SportBH)
  • und du dich darin rundum wohlfühlst.

Es gibt mittlerweile ein breites Angebot an Sportbekleidung, gerade auch für das Training im Studio. Eine Marke, die eine schöne Auswahl an Sportbekleidung anbietet, ist beispielsweise Fabletics. Kate Hudson ist Co Founder der 2013 gegründeten Marke und auch Gesicht der Werbecampagne.  Ich habe mit den feminen Sportoutfits von Fabletics immer geliebäugelt und jetzt habe ich die großartige Chance erhalten, euch einen Look meiner Wahl vorzustellen und ich muss sagen, ich bin rundum glücklich mit meinem neuen Outfit.  

3. The right sportswear does the trick. It should be comfortable, it should support your body and you should feel good wearing it. There are many companies that offer sportswear these days – one of theme is Fabletics. Cofounded by Kate Hudson the label was launched in 2013 and offers a wide range of lovely sportswear. I always wanted to try out Fabletics and now I was given the opportunity: I was aloud to choose one whole outfit from the collection and try it out – and I am very happy with my choice.   

img_9624Da ich meine Bestellung vor Weihnachten abgab, war die Auswahl etwas reduziert. Trotzdem fand ich schnell einen Look, der mir gut gefiel – schlicht und einfarbig; für mich eine gute Wahl, denn beim Sport mag ichs eigentlich gerne dezent.

Das Set besteht aus einem rosa SportBH mit verspieltem Rückendekolleté und einer schwarzen Sportleggins. Beide Teile sind super bequem und sitzen ausgesprochen gut.

Die Hose trage ich auch gerne auf dem Crosstrainer und beim Laufen – der tolle SportBH hat dafür allerdings zu wenig support. Er eignet sich besser für Gerätetraining oder Yoga/Pilates und Co. Übrigens trage ich ihn auch gerne in der Freizeit unter rückenfreien Tops.

Because I placed my order shortly before Christmas the choices were a little limited but I still found a lovely outfit: A black pair of sport pants and a very cute pink sports bra with a playful designed back. Both pieces are very comfortable and lovely to wear during my workout. 

img_9635

3. Belohn dich!

Sport tut gut, das steht nicht in Frage. Häufig dauert es aber, bis wir die Früchte unserer Mühe ernten können – vor allem optisch. Das kann zermürbend sein. Um schneller Erfolge zu verspüren, ist es hilfreich, sich regelmässig für seine gezeigte Leistung zu belohnen.

Wie diese Belohnung aussieht, ist jedem selbst überlassen. Ich habe damit begonnen, mich mit schönen Sportutensilien zu belohnen. Mit optisch ansprechender Sportkleidung macht mir das Training einfach viel mehr Spaß und so unterstütze ich auch langfristig meine Ziele. Als nächstes auf meiner Liste: Ein neues Paar Sportschuhe!

3. Reward yourself! 

Fitness itself can be very rewarding. But often it takes time till you can see the first results. Till then it is advisable to reward oneself with a little something now and then. I like to reward myself with new sportswear. This way going to the gym is more fun and the reward supports my actual goal. 

img_9706Und nun zum letzen Punkt auf meiner Liste: 

“Most people give up just when they’re about to achieve success. They quit on the one yard line. They give up at the last minute of the game one foot from a winning touchdown.”

4. Wenn du fällst, steh einfach wieder auf

Wenn dich dein innerer Schweinehund trotzdem mal runterreißt, dann sei nicht traurig! Das wichtige ist, dass du dich davon nicht beeindrucken lässt und die nächste Gelegenheit ergreifst, um für deine Vorsätze zu kämpfen.

img_9497In guten Monaten wie diesem schaffe ich es mithilfe meiner Tricks etwa drei mal die Woche zum Sport. Das ist genau das Pensum das ich gerne halten möchte und definitiv mein Ziel für dieses Jahr.

And now, the last point on my list:

4. Always get back up! 

If your inner swine brings you down once in a while in spite of all these tipps, don’t let it effect your mindset. Just get back up and keep on doing what your where doing before. Remember: You have goals you want to reach and thats worth a lot.

Und jetzt seid ihr dran: Wie stehts bei euch mit dem Sport? Training oder Sportart? Regelmäßig oder ist Sport bei euch die Ausnahme? Ich freue mich wie immer auf eure Kommentare :)! 

*in sportlicher Zusammenarbeit mit Just Fabulous GmbH & Fit7Eleven Frankfurt Zeil .
(vielen Dank für das wundervolle Outfit!)

Veröffentlicht von

Hey there! My Name is Rina & this is my Blog. Visit my "About" page to find out more about me and darlingrina.com

53 thoughts on “Fitness – How to Overcome Your Inner Swine in 5 Steps

  1. Echt gute Tipps und ein super schöner SportBH! 🙂 Noch ein Tipp, der es einem leichter macht sich zu überwinden, ist sich mit einer Freundin zum Sport zu verabreden 😛 das macht gleich doppelt so viel Spaß und man kann nicht so leicht absagen ;D
    LG 😘

    Gefällt 1 Person

    1. Danke Yuliya – das wäre sicher eine gute Idee, nur komischer Weise hat meine Sportpartnerin nie Zeit, oder keine Lust oder ist krank. (ehem!) kommt dir das eventuell bekannt vor? 😉 ❤

      Gefällt mir

    1. Vielen Dank Susanna – ich bin mit den Bildern leider nicht so zufrieden weil die Lichtverhältnisse so schwierig waren, aber es freut mich das meine Leser da nicht so hart urteilen 😀 Ich liebe das Gefühl nach dem Sport auch! Schönen Abend dir noch liebe Susanna! 🙂

      Gefällt mir

  2. Ach, deine Tipps muss ich ganz dringend mal beherzigen. Ich nehme mir seit so langer Zeit vor wieder regelmäßig Sport zu machen und habe dann aber doch wieder eine Ausrede. Vielleicht sollte ich mir einfach mal ein neues Sportoutfit zulegen…dann steigt die Motivation schon einmal deutlich.
    Die Ausreden bzw. den Gedankengang mit den Haaren kenne ich übrigens nur zu gut.

    Liebste Grüße,
    Elisa von http://www.elisazunder.de

    Gefällt 1 Person

    1. Vielen Dank Elisa 🙂 Ja ein neues Sportoutfit wirkt wunder! 😉 Freut mich zu hören, dass ich nicht die Einzige mit diesen Problemen bin 😀 Schönen Abend wünsche ich dir noch!

      Gefällt mir

  3. Hey, toller Artikel. Bin schlichtweg begeistert.
    Ich habe mir letzten Sommer ein `Fitnessstudio´ im Garten angelegt und schon einiges für dieses Jahr geplant. Die berühmt berüchtigten Vorsätze ;-):
    Für mich soll das so eine Art `Zeremonie´ werden, die ich mit meinen Freunden teilen will. Kleines Rundumtraining im Garten mit anschließendem Frühschoppen am Sonntag Morgen. Mit Musik natürlich.
    Mal sehn, ob das klappt. Will dazu noch einen Artikel mit Fotos&videos posten.
    Ansonsten werd ich mich mehr der Musik widmen. Handgemacht zu Hause.
    https://4alle.wordpress.com/2017/01/03/new-years-resolutions-pt-1-with-sexiest-fitnessmore/
    Hab schon alles bereitgestellt 😉
    Alles Gute und weiter so!!
    Jürgen aus Loy (PJP)

    Gefällt 1 Person

  4. Ein sehr schöner Beitrag meine Liebe *-* Ich kenne diesen Schweinehund nur zu gut und wenn ich einmal zuhause bin ist es meist sehr schwierig sich noch einmal aufzuraffen. Vor allem jetzt im Winter. Aber ich muss leider immer erst einmal nach Hause, denn die kleine Hundenase möchte mich komischerweise nicht mit ins Studio begleiten 😀 Aber momentan ist meine Motivation wirklich gut, so werde ich auch gleich noch nach dem Feierabendansturm ins Fitnessstudio fahren 🙂
    Liebst Kathi
    http://www.meetthehappygirl.com

    Gefällt 1 Person

    1. Vielen Dank Kathy 🙂 Ja ich verfolge deine Sportstudiobesuche ja immer auf Instastory und bin total begeistert wie oft du es zum Sport schaffst! Werde mir eine Scheibe davon abschneiden :)! Schönen Abend wünsche ich dir liebe Kathy :*

      Gefällt mir

  5. TOll bebilderter Beitrag! Ich wünsche dir viel Motivation für dieses Jahr! Ich versuche mich auch ständig zu ermahnen meine Übungen auch zu machen.. manchmal ist der innere Schweinehund doch größer;)

    Gefällt 1 Person

    1. Danke liebe Stephi! Da hast du es natürlich gut. Es gibt nichts besseres als Sport zu seiner Routine zu machen – so ist am ehesten garantiert das man sein Trainingsprogramm auch wirklich durchzieht :). Liebe Grüße auch an dich! xxx

      Gefällt mir

  6. Hey, schöner Post und danke für die Motivation. Nachdem ich das gelesen habe, muss ich dringend wieder meine Mitgliedschaft im Fitnessclub ausnutzen und auch wirklich hingehen.
    Liebe Grüße
    Anja von Castlemaker.de

    Gefällt 1 Person

  7. Hallo Rina,
    ein toller Beitrag über den „Schweinehund“, den wir alle so gut kennen. Ich habe auch bei der Fabletics-Kampagne mitgemacht. Die haben wirklich sehr schöne Outfits zu super Preisen!
    Liebe Grüße
    Birgit
    von fortyfiftyhappy.de

    Gefällt 1 Person

  8. Ziemlich guter Artikel, Rina.

    Ich dachte, nun kommt wieder ein Standard-Artikel, aber ich bin positiv überrascht. Direkt die ersten beiden Tipps, damit hast du mein Herz gewonnen. Ich denke Achtsamkeit und Selbsterkenntnis bringt uns erst einmal viel weiter, als stupide etwas umzusetze und nicht zu wissen, in Herz und Kopf, warum etwas gut für uns ist.

    Und der zweite Tipp natürlich auch. Ist doch schon schwierig genug neue Herausforderungen zu meisten, warum sich das schwieriger machen als es sein müsste. Top top!

    Sport fällt für mich seit 5 Wochen flach, weil ich ne Fußgelenktschiene tragen muss, aber Gott sei Dank nur noch eine Woche. Hab das schon vermisst und werd mir dann deinen Beitrag zur Gemüte führen.

    Grüßken, Yasemin aka Weltenbewegerin.de

    Gefällt 1 Person

    1. Vielen Dank liebe Yasemin für das Lob! Das sind halt wirklich die Dinge die mir ganz ehrlich helfen – ich denke das macht den Unterschied zu einem „Standard“ Artikel :D. Das mit deinem Fuß tut mir leid! Ich wünsche dir gute Besserung und viel Erfolg beim baldigen Trainings-Neustart! 🙂

      Gefällt 1 Person

Ich würde mich freuen wenn du mir einen Kommentar da lässt!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s