Pesto alla Genovese, Pasta & erste Geschenkideen

Everything you see I owe to Spaghetti! …

Während Löwen sich hauptsächlich von Fleisch ernähren, Kühe von der Weide und Frösche von Fliegen (beim letzten bin ich mir dann doch nicht so sicher), schäme ich mich nicht euch mitzuteilen, dass mein Haupt-Grundnahrungsmittel die Nudel ist. Spaghetti, Rigatoni, Tagliatelle .. ich liebe sie alle! 

Excellent pasta are like a blank canvas – have fun with it!   Lorenzo Boni

Was ich besonders gerne an Nudeln mag: Die Saucen! Moment, wie bitte? Naja es ist doch so: Nudeln an sich sind geschmacklich eher unauffällig – aber dafür haben sie die perfekte Konsistenz, um sie mit leckeren Saucen zu schnabulieren.
Heute möchte ich euch einen Klassiker unter den Soßen vorstellen, mit dem ihr sicherlich schon Bekanntschaft gemacht habt und im Anschluss gebe ich euch ein sehr simples aber unglaublich leckeres Rezept zum selber machen an die Hand: Pesto alla genovese. 

img_1352
Ob im Sommer auf dem Balkon mit Freunden oder im Winter auf der Couch unter der Kuscheldecke – Pesto ist immer eine gute Idee!

Kurzer Exkurs zur Geschichte des Pesto

Pesto ist eine sogenannte pastose (von italienisch pestare, „zerstampfen“).  Eine ungekochte Sauce, die in der italienischen Küche meist zu Nudeln serviert wird.

1863 das erste mal dokumentiert, erlangte das Pesto (oder auch der Pesto) jedoch erst im späten 20.Jh Berühmtheit, vor allem durch Frank Sinatra, der das Gesicht für eine Pesto-Werbekampagne wurde.

Mittlerweile gibt es eine große Auswahl an verschiedenen Pesto. Pesto Verde, Pesto Rosso, Walnusspesto (um nur eine winzig-kleine Auswahl zu nennen)… Das Pesto, das ich euch hier vorstelle, ist das wohl bekannteste – und das sicherlich nicht ohne Grund. Grundzutaten sind Basilikum, Pinienkerne, Knoblauch, Öl und Käse…

So, jetzt wisst ihr bescheid 😉 – let’s cook! (oder eher, letzt stampf?)

img_5128

Das braucht ihr:

1 Bund Basilikum

1 Knoblauchzehe

25 Gramm Pinienkerne

55 Gramm Parmesan

100ml Olivenöl

Schritt 1

Basilikum waschen, Knoblauch kleinschneiden.

img_5137

Schritt 2

Basilikum und Knoblauch zusammen mit dem Olivenöl in eine Schüssel geben und mit einem Mixstab pürieren.

img_5169

Schritt 3

Pinienkerne und Parmesan hinzugeben und nochmals pürieren

img_5152

Schritt 4

Genießen!

img_1362

All Round Talent Pesto

Pesto schmeckt übrigens nicht nur zu Nudeln, es eignet sich ebenfalls hervorragend als Brotaufstrich. Auch als Salatdressing, wenn man es mit Wasser und Öl verdünnt. Außerdem kann man immer einen Löffel davon zur Gemüsepfannen geben oder damit Suppen (Kohlrabi- oder Brokkolisuppe) abschmecken und verzieren.

img_5227

Geschenkidee

Tipp: Wir brauchen es gar nicht leugnen; der November steht vor der Tür und damit auch die Frage, was wir dieses Jahr unseren Lieben zu Nikolaus, Weihnachten, Chanukka und all den anderen Festlichkeiten die anstehen schenken sollen. Pesto eignet sich dafür super! Einfach in ein Einmachglas füllen, eine kleine Schleife drum binden und fertig ist ein kreatives, persönliches & schmackhaftes Geschenk, das sofort verputzt werden kann und nicht im Regal verstauben wird! 

Wie ist das bei euch? Mögt ihr auch so gerne Nudeln (mit Sauce) wie ich oder seid ihr eher Reis- Kartoffel oder sogar „No Carb“ Liebhaber? 

Und habt ihr Rezeptwünsche, die ihr in Zukunft gerne auf dem Blog finden würdet? Ich freue mich auf eure Kommentare und wünsche euch weiterhin eine schöne Woche! 🙂

Hierzu passt dein Pesto:

Verfasst von

Hey there! My Name is Rina & this is my Blog. Visit my "About" page to find out more about me and darlingrina.com

16 Kommentare zu „Pesto alla Genovese, Pasta & erste Geschenkideen

    1. Danke für dein Kommentar Elsa 🙂 One Pot Nudeln habe ich fast vergessen! Vielleicht wäre das eine gute Idee für einen Rezeptpost 🙂 Bestimmt sind wir nicht alleine mit unserer Pastaliebe 😊 Liebste Grüße auch an dich ✨

      Gefällt mir

  1. oh ja, du hast vollkommen recht: nicht einmal mehr 2 Monate, dann ist schin wieder Weihnachten“ danke schon mal jetzt für den Reminder 🙂
    ich muss zwar zugeben, dass ich gar nicht so der Pasta-Fan bin, aber hin und wieder mag ich sie auch gerne mit einer guten Pesto. das Genoves-Pesto ist da sicher einer der besten Klassiker 🙂
    schaut bei dir super lecker aus!

    hab einen schönen Abend,
    ❤ Tina
    https://liebewasist.wordpress.com/
    https://www.instagram.com/liebewasist/

    Gefällt 1 Person

  2. Hallo Rina!

    Danke für das tolle Rezepte und für die ausführliche Beschreibung mit den Bildern. Ich liebe Pesto schon seit Jahren und es ist meine absolute Lieblingssauce zu Pasta. Ich esse zwar sehr, sehr selten Nudeln, aber wenn, dann am liebsten mit Pesto ❤

    Dein selbstgemachtes Pesto sieht so lecker aus. Und die Farbe ist richtig toll. Das kann man mit dem Pesto aus dem Glas nicht vergleichen 🙂

    Liebste Grüße
    Lisa
    http://www.mycafeaulait.at

    Gefällt 1 Person

  3. Buongiorno!
    Ich bin ganz deiner Meinung, Pasta ist auch eins meiner Lieblings-Nahrungsmittel!
    Alle Varianten, natürlich auch Pesto Genovese. Schön, wie detailliert du das Rezept abgebildet hast. Macht Appetit, auch wenn’s erst in der Früh ist.
    Ich komme gerade aus Italien von einer super Reise mit köstlicher Lasagne, Penne Arrabbiata, Pomodori e Mozzarella,….
    🙂
    Ciao Markus
    http://www.markusjerko.at/photos/roma/

    Gefällt 1 Person

  4. Auf Reis und Kartoffeln könnte ich verzichten, aber auf Nudeln auf keinen Fall. Ich liebe sie auch wegen ihrer Soßenvielfalt und Pesto steht ganz weit oben auf der Liste meiner liebsten Nudelsoßen.
    LG Melli

    Gefällt 1 Person

Ich würde mich freuen wenn du mir einen Kommentar da lässt!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s